Im Test – Jesbod QY 19 Wireless Sport Headset

Jesbod QY19 Sport-Headset

Seit vielen Jahren bin ich nun schon verzweifelt auf der Suche nach dem perfekten Sport-Headset und bin selbst bei renommierten Marken wie SennheiserBose und Monster nicht fündig geworden. Meiner Erfahrung nach, definieren sich Qualität und Sporttauglichkeit in dieser Produktkategorie jedoch keineswegs über den Preis. Aus diesem Grund war ich auch gerne bereit, das Jesbod QY 19 Sport-Headset einem ausführlichen Praxistest zu unterziehen.

Lieferumfang und Optik

Das Bluetooth-Headset wird mit drei Paar Silikonflügeln und fünf Paar Eartips in verschiedenen Größen geliefert, von denen drei Paar speziell für die Verwendung beim Sport gedacht sind. Außerdem liegen noch ein USB-Ladekabel und ein Kabelclip bei. Optisch ist das Headset schön dezent gehalten, die Earpods verschwinden fast komplett im Ohr und bieten so auch wenig Angriffsfläche für Wind.

jesbod_qy19_01

Passform und Tragekomfort

Durch 15 verschiedene Kombinationsmöglichkeiten aus drei Paar Silikonflügeln und fünf Paar Eartips, sollte für jeden Nutzer etwas Passendes dabei sein. Das ist auch wirklich wichtig, denn nur wenn die Eartips den Gehörgang sauber verschließen, können die Earpods ihr volles Klangpotential entfalten.

Entscheidend ist natürlich auch der Halt beim Sport. Verbleiben die Earpods auch bei Bewegung an Ort und Stelle oder muss man den Sitz ständig korrigieren? Dazu später mehr.

Klangqualität

Der Klang des Jesbod QY19 Headsets ist satt und klar. Nun muss ich allerdings anmerken, dass ich nicht sonderlich audiophil bin. Es ist bei mir eher so eine Gefühlsentscheidung. Satter Bass und klarer Sound und ich bin glücklich. Diesbezüglich bin ich mit dem Jesbod QY19 Headset rundum zufrieden, sodass ich es sogar abseits der Laufstrecke häufig trage.

Man muss hier allerdings anmerken, dass der Sound beim Laufen natürlich immer etwas schlechter ist, da das Klangvergnügen durch Bewegungsgeräusche getrübt wird. Präziser gesagt sind es dumpfe, durch das Auftreten verursachte Geräusche und generell Kabelgeräusche, die durch Reibung entstehen. Beides Phänomene von kabelgebundenen In-Ear-Kopfhörern. Ich persönlich nehme jedoch lieber diese kleinen Störgeräusche in Kauf, die man mit der Zeit ohnehin ausblendet, als mich mit offenen Kopfhörern zu arrangieren, bei denen man zwar keine Kabel- und Schrittgeräusche vernimmt, die dafür aber jegliche Außengeräusche (Straßenlärm, Wind usw.) durchlassen.

Im Praxistest

Auch beim Laufen verhält sich das Jesbod QY19 Headset recht komfortabel. Natürlich kann es mal vorkommen, dass man hier und da nachjustieren muss, aber das lässt sich offenbar gar nicht vermeiden und ist auch ein bisschen tagesabhängig.

Ich hatte jedoch damit gerechnet, dass die In-Line Fernbedienung mit integriertem Mikrofon dafür sorgen könnte, dass der rechte Earpod in der Bewegung aus dem Gehörgang gezogen wird. Dies war aber erstaunlicherweise kein nennenswertes Problem. In-Line-Fernbedienung und Kabel sind offenbar so leicht, dass sie nicht ausreichend Zug auf den Earpod ausüben können, um diesen tatsächlich aus dem Ohr zu ziehen.

Ganz aus der Welt ist das Thema aber freilich nicht. Es kann natürlich vorkommen, dass sich das Kabel wellt oder an Haut bzw. Kleidung klebt und so dann doch den Sitz der Earpods beeinflusst und man etwas nachjustieren muss. Dank des mitgelieferten Kabelclips, lässt sich dieses Problem aber minimieren.

Für ein semi-kabelloses Headset ist die Performance beim Sport daher wirklich hervorragend. Noch besser könnte es wohl nur werden, wenn auch noch das Verbindungskabel zwischen den beiden Earpods wegfiele. Dann sprächen wir aber gleich über eine andere Produktkategorie und damit auch über eine völlig andere Preisklasse.

Die Bedienung des Headsets ist denkbar einfach. Über die Lautstärketasten der In-Line-Fernbedienung lässt sich nicht nur die Lautstärke regulieren, sondern auch zwischen Songs vor- und zurückskippen. Dies gelingt durch langes Drücken der Plus- bzw. Minustaste. Die Multifunktionstaste in der Mitte ist für das An- und Ausschalten, Pairing sowie für die Steuerung von Anrufen und des Sprachassistenten des Smartphones (z. B. Siri) zuständig.

Im Praxistest ließ sich das Jesbod QY 19 in knapp einer Stunde aufladen und schaltete sich nach rund 5:20 Stunden Musikwiedergabe ab. Damit konnte ich die Herstellerangaben in meinem Test beim Aufladen unter- und bei der Wiedergabedauer überbieten. In den letzten 20 Minuten der Musikwiedergabe warnte das QY 19 allerdings im 3-Minuten-Takt wegen des niedrigen Batteriestandes. Auch über das Mikrofon kann ich mich nicht beschweren. Selbst nach einigen schweißtreibenden Einheiten, funktioniert es noch immer tadellos und die Tonqualität ist absolut in Ordnung.

jesbod_qy19_02

Fazit

Das Sport-Headset meiner Wahl war – trotz gewisser Mängel – bisher das Mpow Swift. Dieses hat gegenüber dem Jesbod QY19 aber ein paar gravierende Nachteile. Zwar verzichtet das Mpow Swift auf eine In-Line-Fernbedienung, das deutlich dickere und schwerere Kabel sorgt aber dennoch für mehr Probleme beim Tragen. Das Jesbod QY19 Headset ist nicht nur leichter (rund 24 Prozent), es hat m. E. auch klanglich und optisch klar die Nase vorn.

Was die Rubrik der semi-kabellosen Headsets betrifft, ist das Jesbod QY19 sicherlich eine gute Wahl. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist top und jegliche Kritikpunkte, die man an diesem Headset äußern kann, sind Kritikpunkte, die auf die gesamte Produktkategorie zutreffen. Besser und komfortabler sind m. E. nur komplett kabellose Earbuds. Da also noch etwas Luft nach oben bleiben muss, schneidet das Jesbod QY19 Headset in meinem Test mit der bisher besten Gesamtnote von 2,0 ab.

 

Produkttypgeschlossener In-Ear
KonnektivitätBluetooth 4.1
AusstattungIn-Line-Fernbedienung + Mikrofon, 3 Paar Silikonflügel, 5 Paar Eartips, Kabelclip, USB-Ladekabel
Ladezeitca. 60 Minuten
Wiedergabedauerca. 320 Minuten
Kabellänge62,5 cm
Gewicht12 Gramm ohne, 13 Gramm mit Kabelclip
Preisca. 26 Euro (Stand: November 2016)

Pros

  • kabellose Verbindung zum Smartphone
  • gute Abschirmung
  • guter Klang
  • gute Akkulaufzeit
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Cons

  • Verbindungskabel übt gelegentlich Zug auf die Earpods aus und/oder verursacht Kabelgeräusche

Gesamtnote

2,0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.