Nike+ Update: Chance vertan!

Nike+ Portal Screenshots

Gerade einmal 10 Tage sind seit meinem Testbericht ├╝ber Running Apps vergangen, da spendiert Nike seinem Nike+ Portal einen neuen Anstrich. Ein bisschen anders schaut es schon aus, aber auch besser? Man sieht jetzt auf einer Weltkarte, wo und wie viele L├Ąufe man schon in welchem Land der Erde mit Nike+ aufgezeichnet hat. Oder wo man ├╝berall in seinem Land, der Region oder Stadt gelaufen ist und wie oft.

Das ist eigentlich ganz nett. Die pers├Ânlichen Bestleistungen (Auszeichnungen) sind dagegen etwas in den Hintergrund verschwunden. Statt sechs Rekorden werden nun nur noch zwei angezeigt. Das Thema Rekorde ist bei Nike ├╝brigens wirklich ein wunder Punkt. Ich hatte es bereits im letzten Post erw├Ąhnt, dass Nike+ nicht immer so funktioniert, wie es funktionieren sollte. Leider hat es Nike erneut komplett vers├Ąumt, die Bugs mit dem Update zu beseitigen.

Diese sind teilweise wirklich so haarstr├Ąubend, dass sie einem jeglichen Spa├č an der Nutzung von Nike+ Running verderben k├Ânnen. Beispiel gef├Ąllig?

Nike+ Running Screenshots Bugs
Nike+ Running App Screenshots (oben) / Nike+ Web-Portal Screenshots (unten).

In der letzten Woche konnte ich eine neue pers├Ânliche Bestzeit ├╝ber die HM-Distanz aufstellen. Ich war selbst total ├╝berrascht. Die Freude ├╝ber die tolle Leistung wich allerdings sehr schnell der Entt├Ąuschung, als ich mitansehen musste, wie die Nike+ Running App┬ámeinen Rekordlauf ad absurdum f├╝hrte. So wurde ich zu einer neuen Bestzeit von 1:36:39 Stunden begl├╝ckw├╝nscht (siehe Bildausschnitt oben links). Gleichzeitig behauptet die App jedoch, dass ich die 21 Kilometer des Rekordlaufs in 1:38:01 Stunden zur├╝ckgelegt habe. Nun bin ich zwar kein Mathegenie, aber mir dennoch recht sicher, dass man die HM-Distanz nicht in k├╝rzerer Zeit bew├Ąltigt haben kann, als man die 21-Kilometer-Marke passiert hat.

Doch damit nicht genug. Nach der Synchronisation stellte ich fest, dass die Zeit im Portal sogar noch marginal von der in der App abweicht (Bildausschnitt unten links). Und obschon der neue Rekordlauf bereits synchronisiert ist, bleibt die von dem Portal ausgewiesene pers├Ânliche Bestzeit davon unber├╝hrt (Bildausschnitt unten rechts). Die dort aufgef├╝hrte Bestleistung habe ich bereits zweimal unterboten. Zuletzt am 18. Mai, was im Portal aber nur als l├Ąngster Lauf, nicht jedoch auch als schnellster HM gewertet wird.

Ich w├╝nschte, ich k├Ânnte an dieser Stelle aufh├Âren, mich ├╝ber Nikes Bugs zu beklagen, aber es geht noch weiter. Von einem meiner letzten L├Ąufe wird im Portal keine Karte angezeigt. Also so, als w├Ąre ich ohne GPS-Signal gelaufen. Bin ich aber nicht und das beweist auch ein Blick in die App. Dort ist die Karte n├Ąmlich einsehbar. Doch egal wie oft ich die Synchronisation von App- und Portaldaten auch bem├╝he, es ├Ąndert nichts.

Nike+ Running App Screenshots Bug
Der Beweis: Dort wo rechts die Karte angezeigt werden sollte, existiert nur eine Grafik.

Solche Fehler sind nat├╝rlich ziemlich nervig und rauben einem definitiv den Spa├č an der Nutzung der App. Was hat es denn bitte f├╝r einen Sinn, wenn die pers├Ânlichen Rekorde offenbar reine Fantasiezeiten sind und nicht den tats├Ąchlichen Zwischenzeiten des Laufs entsprechen? Diese Bugs treten nicht erst seit dem neusten Update auf, sondern sind seit jeher fester Bestandteil von Nike+ Running. Das Support-Team reagiert zwar sehr freundlich auf derartige Hinweise, aber Freundlichkeit ersetzt eben keine Kompetenz. Insofern ist es ein echtes Armutszeugnis f├╝r Nike, dass sie dieser Bugs einfach nicht Herr werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.